Bildung öffnet Türen – das Bildungsangebot an den BBS II Stade

Bildungsangebot der BBS II Stade

Unsere Bildungsangebote reichen von der Berufseinstiegsschule, die einen Einstieg ohne Schulabschluss ermöglicht, bis hin zur allgemeinen Hochschulreife. Unter dem Motto „kein Abschluss ohne Anschluss“ legen wir großen Wert auf die individuelle Förderung unserer Schülerinnen und Schüler, um unterschiedliche Wege zu eröffnen und ihre beruflichen Ziele bestmöglich zu unterstützen.

Übersicht über Bildungsmöglichkeiten mit verschiedenen Schulabschlüssen.

Die Berufsschule ist Teil der „Dualen Ausbildung“ und vermittelt das theoretische Wissen zu einem AusbildungsberufDie BBS II Stade bieten aktuell in folgenden Berufsfeldern die Möglichkeit an, eine Teilzeitberufsschule zu besuchen: 


Wirtschaft und Verwaltung

  • Ausbildung im Büro und der Verwaltung
  • Ausbildung in Rechts- und Steuerberatungskanzleien
  • Ausbildung in Industrie-, Handels-,Lager- und Logistikbetrieben
  • Ausbildung in Betrieben der Finanz- und Versicherungsbranche
  • Ausbildung im IT-Bereich
     

Gesundheitsberufe 

  • Ausbildung in Arzt- und Zahnarztpraxen

Die Berufsschule findet an ein bis zwei Tagen wöchentlich oder im Blockunterricht statt. Der Unterricht besteht aus berufsspezifischen und allgemeinbildenden Fächern wie Mathematik, Deutsch und Englisch. 

Seit dem Schuljahr 2022/23 erweitern wir unser Angebot um eine Berufseinstiegsschule (Klasse 2), die gezielt Schülerinnen und Schülern, die ihren Hauptschulabschluss nicht oder nur bedingt erreicht haben, die notwendigen Kompetenzen für die Arbeitswelt und Berufsausbildung vermittelt. Im neuen Schuljahr besteht darüber hinaus die Möglichkeit eine Sprach- und Integrationsklasse in der Berufseinstiegsschule zu besuchen. In der Sprach- und Integrationsklasse erfolgt eine systematische Förderung in der deutschen Sprache mit dem Ziel, in eine aufbauende Schulform der BBS, in eine Einstiegsqualifizierung (EQ) oder in den Arbeitsmarkt zu wechseln.  

Unsere Berufsfachschulen ermöglichen eine fachliche Basis für zahlreiche anerkannte Ausbildungsberufe im Bereich Wirtschaft und Verwaltung sowie allgemeine Bildungsinhalte. Im Rahmen von Wirtschaft-Live-Projekten und simulierten Lernumgebungen bieten wir vielfältige Einblicke in die kaufmännische Praxis. Die zweijährige Berufsfachschule Wirtschaft für Hauptschulabsolvent:innen eröffnet darüber hinaus die Möglichkeit den (erweiterten) Sekundarabschluss I zu erwerben. 

Die einjährige Berufsfachschule Wirtschaft, Schwerpunkt Handel (Höhere Handelsschule) für Realschulabsolvent:innen bietet neben einer solide berufliche Grundbildung die Möglichkeit, den erweiterten Sekundarabschluss I zu erwerben.

Innerhalb von zwei Jahren ermöglicht die Fachoberschule mit den Schwerpunkten Wirtschaft sowie Verwaltungs- und Rechtspflege den Erwerb der Fachhochschulreife. Mit einem ausgewogenen Mix aus theoretischem Unterricht und ganzjährigem Betriebspraktikum schaffen wir praxisnahe Erfahrungen. Wer bereits über entsprechende berufspraktische Erfahrung verfügt, kann direkt in die Klasse 12 einsteigen.  

Europa zeichnet sich durch eine starke politische, soziale und vor allem wirtschaftliche Vernetzung aus. Dies bringt vielfältige Herausforderungen mit sich, welche ein besonderes Verständnis der wirtschaftlichen Beziehungen in einem vereinten Europa erfordern. Um diesen Herausforderungen angemessen begegnen zu können, braucht man die Bereitschaft zur Mobilität sowie Fremdsprachen- und Wirtschaftskompetenz. 

Um diesen Herausforderungen angemessen begegnen zu können, braucht man die Bereitschaft zur Mobilität sowie Fremdsprachen- und Wirtschaftskompetenz. In unserer Fachoberschule mit europäischer (bilingualer) Ausrichtung eröffnen sich sprachinteressierten Schülerinnen und Schülern nicht nur sprachliche Chancen, sondern auch eine europäische Perspektive. Diese Schulform bereitet gezielt auf eine berufliche Tätigkeit in einem global agierenden Unternehmen oder ein Studium an einer internationalen Hochschule vor. Der Unterricht in den Profilfächern erfolgt in englischer Sprache, und darüber hinaus bietet sich hier eine einzigartige Gelegenheit zur Vertiefung politischer Diskussionen – und das in spanischer Sprache.

Zur allgemeinen Hochschulreife führt nach drei Jahren das Berufliche Gymnasium, das den Erweiterten Sekundarabschluss I voraussetzt. Mit dem Schwerpunkt Wirtschaft erhalten die Schülerinnen und Schüler neben zahlreichen allgemeinbildenden Fächern vertiefte Kenntnisse in volks- und betriebswirtschaftlichen Themenfeldern. 

Mit dem Erwerb des Abiturs ist ein Studium an jeder Hochschule und Universität möglich. 

Die BBS II Stade bewerben sich derzeit um die Zertifizierung als „Botschafterschule des Europäischen Parlaments“.  In diesem Kontext führen wir zum neuen Schuljahr 2024/ 2025 in der 11. Klasse des Beruflichen Gymnasiums einen Europazug ein, der als festes Angebot mit curricularem Europaschwerpunkt in der 11. Klasse des Beruflichen Gymnasiums implementiert wird, und der die europäische Identität der BBS II im Schulalltag sichtbar macht.

Welche weiteren Angebote gibt es?

Die BBS II Stade bietet in den verschiedenen Schulformen unterschiedliche ProjekteAuslandspraktika und Zusatzqualifikationen an.

Wie kann ich mich für das Schuljahr 2024/25 an den BBS II Stade anmelden?

Für das Schuljahr 2024/25 erfolgt die Anmeldung über das internetbasierte Aufnahmesystem ‚Schüler-Online‘ bis zum 20. Februar 2024. Bis dahin müssen auch alle notwendigen Bewerbungsunterlagen im Schulbüro eingegangen sein.  Die Bürozeiten der BBS II Stade finden Sie hier.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner