✆ 04141 492-200✉ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Berufsorientierung: Wirtschaft(en) für den guten Zweck

Im Rahmen der Berufsorientierung haben im ersten Halbjahr des aktuellen Schuljahres 17 Schüler:innen ihr Interesse an Wirtschaft zum Ausdruck gebracht, indem sie unsere Schule einmal wöchentlich über mehrere Wochen besuchten. Teilnehmende Schulen waren hierbei die Hauptschule Thuner Straße, die Oberschule Nordkehdingen und die Elbmarschen-Schule Drochtersen.

Während dieser Zeit setzten sie sich mit den Grundlagen vom Wirtschaften auseinander. So lernten sie sich und ihre Rolle im Wirtschaftssystem einzuordnen, ihre Bedürfnisse zu kategorisieren, Marktmechanismen zu verstehen und Preisstrategien zu differenzieren. Mit Werbestrategien setzten sie sich kritisch auseinander und wendeten diese praktisch im Rahmen eines Abschlussprojektes an. Titel BU

Dieses stand ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit, welches einen Schwerpunkt der Unterrichtszeit bildete. Die Schüler:innen erkannten die Knappheit von Ressourcen und die damit verbundene Notwendigkeit eines effizienten Umgangs mit diesen. Sie betrachteten kritisch wie Unternehmen durch Marketingstrategien versuchen Konsumenten zu beeinflussen und identifizierten Greenwashing-Strategien.

Dieses Wissen fand seine praktische Anwendung beim Backen und Vermarkten von veganen Keksen. Bei der Auswahl der Zutaten achteten die Schüler:innen darauf, dass diese möglichst den Kriterien von nachhaltigen Produkten entsprachen. Regionale Hersteller wurden bevorzugt, auf einen fairen Handel und Bioqualität wurde geachtet.

Der erste Durchgang erzielte bei der Aktion einen Gewinn von 67,20 €, der zweite Durchgang konnte einen Gewinn von 61,25 € erwirtschaften.

Der gesamte Betrag wurde auf Wunsch der Schüler:innen an das „Friedensdorf International“ (https://friedensdorf.de/) gespendet.  

 

Ansprechpartner:in für dieses Projekt und die Berufsorientierung sind

  • Ulrike Schulz (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!und 
  • Benjamin Bajramović (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).