✆ 04141 492-200✉ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Click & Meet“ im Unterricht: EU digital und dennoch hautnah

Politiker und ein Jungunternehmer treffen auf Schüler*innen der BBS II Stade und ihre Fragen rund um den Alltag der Politik

In einer EU-Zukunftswerkstatt haben unsere Schüler*innen gezeigt, dass sie viele Ideen für (regionale) Förderungskonzepte haben. Zudem stellten sich Regionalpolitiker und ein Jungunternehmer den Fragen unserer Schüler*innen.

Das Fazit des Tages: Die EU erschien uns vornehmlich als ein wirtschaftlicher Zusammenschluss, der sich für die Verbesserung von Lebenschancen und Lebensqualität einsetzt. Sie steht auch für Dekaden von Frieden. Denn: Sie sorgt für ökonomische Sicherheit. Wer nicht an Hunger leidet oder Existenzkrisen fürchtet, wird weniger wahrscheinlich kriminell oder extremistisch. Insbesondere für Schüler*innen-Generationen, die nicht erfahren haben, was Krieg bedeuten kann, ist es ein wesentlicher Bestandteil von Schule, die Stärken der EU zu erfahren. Sich als EU-Bürger*in zu fühlen und sich aufgefangen in dieser Gemeinschaft zu wissen, sichert Frieden. Einen Beitrag, wie dies geschehen könnte, leisteten unsere Schüler*innen in der EU-Zukunftswerkstatt.

Zwei Klassen der Fachoberschule  Wirtschaft und Verwaltung haben interessante Gäste eingeladen:

Die FOSU0B hatte Herrn Oliver Grundmann (MdB) digital zu Gast, um mit ihm über die Zukunft Euopas zu diskutieren.

Die FOSU0C hatte Herrn Tiemo Wölken (MdEP) sowie Herrn Paul Ohm, einen Jungunternehmer eines Start-up-Unternehmens, digital zu Gast, um die EU aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten.

2021 EU Foto Artikel FOSU0B