✆ 04141 492-200✉ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Unsere Zukunft – Europäisch und digital?“

Die FOS-International in der Zukunftswerkstatt zum Europatag

Online-Konferenz zur Zukunftswerkstatt der FOS-International „ Unsere Zukunft - Europäisch und digital?" vom 03.05.2021

„Stell dir vor, du besuchst einen fremden Planeten. Dort gelten Regeln, die DU nicht kennst! Entweder wirst du nicht wahrgenommen oder missverstanden!“, daher sei es sehr wichtig, die Gesetze der Sozialen Netzwerke zu kennen und zu durchschauen, so Hamidala (Bloggerin) in einem Video zu Beginn der Zukunftswerkstatt. 

2021 Online konferenz

Den fremden Planeten „betraten“ die Schülerinnen und Schüler der FOS-International am 3. Mai 2021 digital während des Workshops zum Europatag „Unsere Zukunft – Europäisch und digital?“, einem Angebot der Jungen Europäischen Föderalist*innen Niedersachsen (JEW).

Nicht erst seit Donald Trump und FridaysForFuture sollte Medienkompetenz auch politisch betrachtet werden, so der Ansatz der JEW. Und dass europäische Politik sehr eng mit dem eigenen Schüler-Leben hier in Stade verbunden ist, wurde allen spätestens klar, als sie sich über eigene Erfahrungen mit Hate Speech und Fake News austauschten und das vielfältige Material bearbeiteten: Interviews, Dokumentationen und Zeitungsartikel regten zu lebendigen Diskussionen an.

So fragte Maleen, eine Teilnehmerin: „Wir Jugendlichen wissen mittlerweile schon ganz gut Bescheid. Aber wie wird denn sichergestellt, dass auch ältere Menschen, die nicht mehr in die Schule gehen, die „Regeln des fremden Planeten“ beherrschen?“ Die Teamer des JEW, vier Soziologie-, Politik- und Lehramts-Studenten, beantworteten nicht nur diese Frage kompetent und schülernah („Weiterbildung!“), sondern führten die Gruppe weiter zu Tipps, wie man Fake News entlarven kann.

Das Alles geschah aus dem Distanzunterricht zwar online, aber dank interaktiver Umfragen, abwechslungsreicher Gruppenaufgaben und der unverkrampften Begleitung des JEW sehr kurzweilig und interessant.

Die FOS-International bewegt sich nun sicherer auf dem „fremden Planeten“ und wer weiß, vielleicht erklärt der ein oder andere seinen Eltern und Großeltern nun auch die Spielregeln!

Sabine Wramba, Klassenlehrerin der FOS-International, 07.05.2021