✆ 04141 492-200✉ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Theaterstück „Der goldene Handschuh“

Alkohol, Leid, Aussichtslosigkeit und Gewalt auf der Bühne. Am 20.02.19 konnten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse V83 im Schauspielhaus Hamburg nun selbst einen Eindruck von dem zurzeit viel diskutierten und nun auch verfilmten Roman „Der goldene Handschuh“ machen.

„Abstoßend, erschütternd und aufrüttelnd“ sei das Stück, berichtet eine Schülerin. Der Roman von Heinz Strunk erzählt von vereinsamten Seelen der Nachkriegszeit, die als „Schimmlige“ den Bodensatz einer zerrütteten Nachkriegsgesellschaft darstellen. Dabei werden die aufsteigenden Hoffnungen ebenso deutlich, wie der unendlich wirkende Fall vieler Schicksale und ihr Versuch diesen zu betäuben. Der Wunsch sich in der Hilfslosigkeit Macht zu verschaffen, steigert sich in den grausigen Gewalttaten des Frauenmörders Fritz Honka.

 

Jelto Reents und Stepahnie Wiskow mit Schülerinnen und Schülern der V83