✆ 04141 492-200✉ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprachförderung

Was verbirgt sich hinter diesem Zusatzangebot?

Wer als Jugendlicher nach Deutschland kommt und wenig Deutsch spricht, braucht während seiner Berufsausbildung gezielte sprachliche Unterstützung in der Schule. Es ist notwendig, möglichst schnell gut Deutsch zu lernen, um im Unterricht aufmerksam folgen zu können und den Anschluss nicht zu verlieren.  Deshalb gibt es an den BBS II Stade die Möglichkeit, neben dem regulären Deutschunterricht an einer individuellen Sprachförderung teilzunehmen.

 

Wer kann an der Sprachförderung teilnehmen?

Dieses Angebot zur Förderung des Erlernens der deutschen Sprache richtet sich hauptsächlich an Auszubildende, die für ihre Berufsausbildung noch an der deutschen Sprache arbeiten sollten. 

Der Sprachunterricht wird mit einer eigenen Lehrkraft durchgeführt, die entsprechend dem vorhandenen Sprachniveau bis zur Stufe B2 (gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen) individuell fördert. Im Rahmen der Sprachförderung werden allgemeine Aufgaben (z. B. Rechtschreibung und Grammatik), aber auch spezielle Aufgaben aus dem Fachunterricht des jeweiligen Ausbildungsberufes bearbeitet.

 

Wann findet die Sprachförderung statt?

Die Sprachförderung findet nach dem regulären Berufsschulunterricht an drei Tagen in der Woche statt. Je nach Absprache mit der Lehrkraft und dem Ausbildungsbetrieb werden einzelne Termine von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wahrgenommen. Die Termine werden jeweils vier Schulstunden in Kleingruppen durchgeführt.

 

Wie melde ich mich für die Sprachförderung an?

Bei Fragen zur Teilnahme stehen die Klassenlehrkräfte und auch die Deutschlehrkräfte als Ansprechpartner zur Verfügung.