✆ 04141 492-200✉ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Die Tätigkeit im Überblick

Kaufleute für Büromanagement erledigen alle kaufmännisch-verwaltenden und organisatorischen Tätigkeiten innerhalb eines Betriebes, einer Behörde oder eines Verbandes und sorgen dafür, dass die betrieblichen Informations- und Kommunikationsflüsse reibungslos funktionieren. Beschäftigt sind Kaufleute für Büromanagement in den Verwaltungsabteilungen von Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche. Sie halten sich in Büroräumen – auch in Großraumbüros – auf, wo sie am Computer einen großen Teil ihrer Aufgaben erledigen. In Besprechungsräumen stimmen sie sich mit Kolleginnen und Kollegen sowie Vorgesetzten ab.

Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung

Grundsätzlich wird – wie bei allen anerkannten, nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung geregelten Ausbildungsberufen – keine bestimmte schulische oder berufliche Vorbildung rechtlich vorgeschrieben. Etwa zwei Fünftel der von Industrie- und Handelsbetrieben eingestellten Auszubildenden verfügen über einen Sekundarabschluss I - Realschulabschluss, ein weiteres Fünftel besitzt die Allgemeine Hochschulreife. Ebenfalls ein Fünftel kann den Besuch einer Berufsfachschule vorweisen. Den Sekundarabschluss I – Hauptschulabschluss bringen etwa zehn Prozent der Ausbildungsanfänger/-innen mit. In Handwerksbetrieben hat über die Hälfte der angehenden Kaufleute für Büromanagement einen Sekundarabschluss I - Realschulabschluss. Knapp ein Viertel besitzt hier den Sekundarabschluss I – Hauptschulabschluss, während jeweils ein gutes Zehntel über die Allgemeine Hochschulreife verfügt bzw. eine Berufsfachschule besucht hat.

Die Ausbildung im Überblick

Kaufmann/-frau für Büromanagement ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die Ausbildung findet im Dualen System statt, d. h. Ausbildungsorte sind der Ausbildungsbetrieb und die Berufsschule. Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder Schwerpunkten in Betrieben von Industrie und Handel sowie im Handwerk ausgebildet.

Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

Organisation der schulischen Ausbildung

An den BBS II Stade wird der Berufsschulunterricht in Teilzeitform angeboten:

1. Ausbildungsjahr:    2 Berufsschultage wöchentlich
2. Ausbildungsjahr:    1 Berufsschultag wöchentlich
3. Ausbildungsjahr:    1 Berufsschultag wöchentlich

Nähere Informationen finden Sie in dem beigefügten pdf-Dokument.

Ansprechpartnerin

Maren Koy
✉ E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!